Hoidinger`s Mostschenke
Sie sind hier: Startseite » Gut auf der Haberhaide

Gut auf der Haberhaide

Erbhof mit bewegter Vergangenheit

Bereits seit 1753 wird das Gut auf der Haberhaide in ununterbrochener Reihenfolge von sieben Generationen der Familie Spitzbart bewohnt und bewirtschaftet. Im März 1982 wurde daher die Bezeichnung Erbhof verliehen.
Unser Betrieb liegt auf einer Seehöhe von 447 m im Alpenvorland, im Salzkammergut. Er umfasst ca. 16 ha landwirtschaftliche Nutzfläche und 5 ha Wald. Wir führen unseren Betrieb seit Generationen im Vollerwerb. Früher als reiner Schweine- und Rinderbetrieb. In den siebziger Jahren stellten wir auf einen Milchviehbetrieb mit 30 Milchkühen um.
Schon in dieser Zeit begannen wir in kleinem Umfang mit der Geflügelzucht, welche wir laufend der steigenden Nachfrage angepasst haben. Der gleichzeitige Einstieg in die Direktvermarktung war ein mühsamer aber richtiger Schritt. Zu dieser Zeit gab es beinahe keine Direktvermarkter mehr und wir wurden über diesen Schritt eher belächelt.

Die Lage unseres Hofes wunderbar. Rundherum eingebettet von großen Weide und Anbauflächen. Das Futter für unsere Tiere produzieren wir auf unseren eigenen Feldern. Um unseren autonomen Weg auch in Zukunft gehen zu können haben wir uns mehrere Standbeine aufgebaut. Dabei ist unser wichtigstes Ziel das es unseren Tieren und den Menschen gut geht. Wir produzieren Lebensmittel für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Körper Geist und Seele.

Jeden Donnerstag bis Sonntag ab 16:00 Uhr Ganzjährig geöffnet.
Ob Jung oder Alt, bei uns ist für jeden etwas dabei; ob im Sommer in unserem sonnigem Garten (Sitzgelegenheit für ca. 220 Pers.) bei einem guten Glas Most und einer wunderbaren Jause oder in der kalten Jahreszeit in unserer gemütlichen Gaststube (für ca.70 Pers.) bei unseren heiß geliebten Pofesen oder anderen Spezialitäten.

Ab dem Jahr 1995 begannen wir nach und nach unsere Vielfalt an Tierbestand aufzubauen. Seltene Geflügelrassen, Kaninchen, Zwergziegen, aber auch seltene und vom Aussterben bedrohte Haustierrassen wie Zackelschafe, Jakobschafe, Mangalitza Schweine, Duroc Schweine, Pustertaler Sprinzen und Tux-Zillertaler Kühe fanden bei uns ihr zu Hause.
Heute lässt diese Vielfalt an Zwei- und Vierbeinern jeden Tierliebhaber das Herz höher schlagen.

Auf unserem Hof haben wir einen nagelneuen EU konformen Schlachthof eingerichtet. Damit bleibt den Tieren der stressige Transport erspart. Verarbeitet werden alle Produkte vom Frischfleisch bis zur Wurst und zum Leberkäse. Sehr viel Wert legen wir darauf das immer das Gesamte Tier bei uns verarbeitet wird, also nicht nur die Edelteile. Deshalb gibt es bei uns sehr viele Produkte wie Fleisch, Wurst, Schinken, Speck, Schweineschmalz, Leberkäse u.v.a.m.
Jede zweite Woche wird geschlachtet.
Unser gesamtes Fleisch wird am Hof direkt verarbeitet. Die Reifung hat auch beim Fleisch einen sehr wesentlichen Anteil am Geschmack. Während des Reifens brechen die Enzyme der Eiweisstruktur des Fleisches auf, es wird zart.
Das Mangalitza Schweinefleisch wird zart gereift, es verliert dabei an Gewicht gewinnt aber sehr viel an Geschmack, der Geschmackzenit ist nach 2 Wochen erreicht, besser und zarter wird es dann nicht mehr. Das Fleisch reift am Knochen hängend unter kontrollierten optimalen Bedingungen an der Luft. Während der Trockenreifung verliert das Fleisch ca. 20 Prozent seines Gewichtes. Da geht vor allem Wasser raus, es vedunstet. Vor der Lieferung wird es küchenfertig aufbereitet und in Vakuum verpackt.
Wir verarbeiten in unserem Schlachthof
Schweinefleisch, Rindfleisch, Gänse, Hühner, Kaninchen, Lamm, Zackelschafe, Wild. Daraus produzieren wir Frischfleisch für unseren Hofladen und für Schätze aus Österreich.

Pustertaler Sprinzen Lungenbraten

Ganz besonders Stolz sind wir aber auf unsere Schmankerl für unseren Heurigen. Allen voran unsere Mangalitza Produkte. Laufende Prämierungen bestätigen dabei unseren Weg.

Mangalitza Rückenspeck im Paprikamantel

Auf unserer Speisekarte findet man aber nicht nur Speckbrot und Brettljause, selbstverständlich bieten wir Geflügel und daraus Spezialitäten wie geräucherte Enten- od. Putenbrust, Geflügelsulze u.v.m. an.

Flugentenbrust geräuchert