Hoidinger`s Mostschenke
Sie sind hier: Startseite » Über uns

Familie Spitzbart - seit 1753 - Erbhof

Bereits seit 1753 wird das Gut auf der Haberhaide in ununterbrochener Reihenfolge von sieben Generationen der Familie Spitzbart bewohnt und bewirtschaftet. Im März 1982 wurde daher die Bezeichnung Erbhof verliehen.
Der Betrieb umfasst ca. 20 ha landwirtschaftliche Nutzfläche und 5 ha Wald.
Wir betreiben seit 1990 eine eigene Mostschenke, welche von Gästen aus nah und fern besucht und geschätzt wird. Die Produkte in unserer Hoidinger`s Mostschenke stammen aus eigener Erzeugung. Seit einigen Jahren haben wir jeden zweiten Samstag einen Hofladen für Frischfleisch vom Mangalitza Schwein, Pustertaler Sprinzen Rind und Geflügel.
Derzeit führen Dominik und Stephanie Spitzbart mit Ihren drei Kindern Lea Sophie, Carolin und Felix den Betrieb.

Felix der Glückliche und Stephanie Spitzbart

Dominik und Stephanie Spitzbart führen den Betrieb
Unser Familienbetrieb befindet sich in Kranbeth, im Gemeindegebiet Laakirchen im Herzen des Salzkammergutes. Umgeben von Streuobstwiesen großen Weideflächen und unserem Hühnergarten, laden wir Sie ein, in unserem Ab-Hof Laden einzukaufen, oder in unserem Mostheurigen, bei einer zünftigen Jause und einem guten Glas Most, ein paar gemütliche Stunden mit uns zu verbringen.
Bei uns bekommen Sie Spezialitäten direkt aus unserer Produktion. Besonderheiten wie Fleisch und Produkte vom Mangalitza Schwein loben unsere Hofkunden und Gäste immer wieder. Ein Wolliteller mit Köstlichkeiten vom Mangalitza Schwein, Schinken, Braten, Lardo - Rückenspeck vom Mangalitza, Wurst und Sulzen. Alles wird in unserer Küche gefertigt. Dazu gibt es noch guten Most aus unserem Gewölbekeller. Der Abschluß kann noch ein Edelbrand vom Opa sein.
Unser Familienmotto lautet:
Lebensmittel für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Körper Geist und Seele.

Carolin, Felix und Lea Sophie

Dominik Spitzbart Züchter & Arche Bauer

Dominik hat den Betrieb schon mit 24 Jahren von seinem Vater übernommen.
Seine Leidenschaft ist die Erhaltung alter bedrohter Tierrassen. Bei der Züchtung der Mangalitza Schweine sind wir besonders um die reine Rasse bemüht. Wir züchten die reinen Rassen Mangalitza, Duroc, Pustertaler Sprinzen, Zackelschafe, seltene Geflügelrassen, Blobe Ziegen. Die reinrassigen Jungtiere werden von uns an Landwirte in ganz Österreich weitergegeben.
Arche ja, aber warum nicht BIO?
Ich engagiere mich sehr für den Arche Gedanken, alte und in ihrem Bestand gefährdete Nutztierrassen zu erhalten und zu Beweisen, dass sich artgemäße Tierhaltung und wirtschaftlicher Nutzen vereinbaren lassen.
BIO bindet mir aber viel zuviel Zeit in Bürokratie und teilwiese unsinnigen Auflagen mit denen ich nicht einverstanden bin. Außerdem produziere ich das Futter für die Tiere selber und auch meine Produkte werden am Hof gefertigt. Wir verwenden keine irgendwelche Mittel die wir nicht selber verantworten können. Das ist Natur, das ist das wahre Bio und nicht irgend ein Bio Sigel aus Spanien.

Opa Spitzbart

Sein idealer Lebenszweck ist Federvieh und Schweinespeck
Der Vater vom Dominik
hat sein ganzes Leben mit Tieren verbracht. Sich nie überreden lassen zum Größenwahn. Oft, sagt er, sind die Berater gekommen und haben mir erklärt wie ich meinen Betrieb vergrößern und rationalisieren muss. Du kannst nur überleben wenn Du groß genug bist. Wenn er an die Großen denkt die den Beratern gefolgt sind, schaudert es ihm. Heute kommen die Berater wieder zu ihm, aber um ihn zu fragen wie ist es möglich Geflügel ohne Medikamente zu halten. Wieso ist Dein Geflügel um so vieles schmackhafter, saftiger?
Dann schmunzelt er und genießt die Weisheit des Rückblicks.
Seit Jahrzehnten gibt es Gänse und sonst allerlei Geflügel am Gut auf der Haberhaide. Die Geflügelvielfalt ist sehr groß, die Stückzahlen dagegen sehr klein. Was sich da aber alles so an Geflügel angesammelt hat ist beeindruckend. Besonders schön ist es das der Dominik, der jetzige Bauer, die Leidenschaft zum Geflügel von seinem Vater geerbt hat.

Oma Spitzbart mit Felix dem Glücklichen

Sechs Kinder, fünfzehn Enkelkinder das sieht man der Oma gar nicht an. Ein ganzes Leben lang am Bauernhof und heute noch kräftig am mitarbeiten. Das sind die Frauen für die man eine eigene Hymne schreiben müßte.

Österreichischer Speckkaiser

Speck-Kaiser mit den Mangalitza Rückspeck
Die höchste Produktauszeichnung, die von der Ab-Hof-Messe in Wieselburg alljährlich vergeben wird, ging bereits mehrmals an die Familie Spitzbart. Mit dem Mangalitza Rückenspeck in Paprika oder dem Rückenspeck mit Knoblauch wurden der Dominik Spitzbart bereits mehrfach zum Speck-Kaiser gekürt.
„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen“, sagt Dominik Spitzbart „damit wird honoriert, dass unsere Hof Produkte nicht nur Tradition bedeuten, sondern dass sie ganz einfach auch besser schmecken.“. Die Ab-Hof-Messe in Wieselburg prämiert Produkte verschiedenster Art. Die Bewertungen von Schinken- und Specksorten, die mit dem Titel „Speck-Kaiser“ gekrönt werden, erfreuen sich besonderer Beliebtheit. Aussehen, Konsistenz, Geruch und Geschmack werden dabei von einer Fachkundigen Jury bewertet. Mehr als 300 eingereichte Proben zeigen die starke Konkurrenz, gegen die sich unsere Spezialitäten durchsetzten.

Kulinarix - Auszeichnungen

Die Auszeichnungen der letzten Jahre bestätigen unseren Weg.

Im den letzten Jahren wurden unsere Produkte auf den entscheidenden Fachmessen immer wieder ausgezeichnet. Zahlreiche Gold Silber oder Bronze Medaillien werden in unserem Siegerschrank mit Stolz präsentiert.

Goldene Kulinarix Auszeichnungen und sogar österreichicher Speckkaiser in Gold für unseren Mangalitza Rückenspeck.